Kennzeichnung von Speiseplänen von A bis Z

Kennzeichnung von Speiseplänen von A bis Z Das Feld der Deklarationspflichten für die eigene Speisekarte ist mittlerweile sehr komplex. So gibt es natürlich auch zwischen A wie Allergenkennzeichnung und Z wie Zusatzstoffe einiges zu beachten. So sind z. B. die Bezeichnungen „Käse“ und „Milch“ gesetzlich geschützte Begriffe und auch beim StracciatellaEis entscheidet die Art der Schokolade, ob es sich um Stracciatella-Eis oder um Eis nach Stracciatella-Art handelt.

 

Bild

Verschaffen Sie sich mit diesem Workshop eine umfassende Wissensbasis und Sicherheit im Bereich der gesetzlichen und freiwilligen Kennzeichnung Ihrer Speisepläne.

  • Die 14 kennzeichnungspflichtigen Allergene
  • Kennzeichnung von Zusatzstoffen und genetisch veränderten Lebensmitteln
  • Qualitätsbegriffe bestimmter Erzeugnisse
  • Getränkekennzeichnung
  • Freiwillige Angaben, Nährwertkennzeichnung und Co.

Teilnehmerzahl
mindestens 15, maximal 25 Teilnehmer

Dauer
5 Stunden

Kein passender Termin dabei?

Wir schulen Ihr ganzes Team zu diesem Thema bei Ihnen vor Ort. Fragen Sie uns gerne zu einer Inhouse-Schulung an unter nationaleseminare@transgourmet.de

Weitere Seminare und Workshops, die nur als Inhouse-Schulung angeboten werden finden Sie hier:  Inhouse-Schulungen