Fischbotschafter mit Auszeichnung

Pressemitteilungen
Bild

Die erste Runde der Fortbildung zum bzw. zur staatlich geprüften Fischsommelier/Fischsommelière mit IHK-Abschluss – von der Transgourmet Seafood Akademie, der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, dem Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven und dem FischMagazin ins Leben gerufen – ist abgeschlossen. Die IHK-Zertifikate wurden den 23 Absolventen gestern im Rahmen der Fischmesse Bremen offiziell überreicht. 

„Es gibt Sommeliers für Wein, Zigarren, Kaffee. Warum also nicht für Fisch?“, fragte sich Ralf Forner, Geschäftsleiter der Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Betrieb Transgourmet Seafood, und lieferte damit den ersten Anstoß zur Fortbildung zum Fischsommelier. Er wünschte sich „exzellent qualifizierte Fischbotschafter, die das Wissen rund um Fisch und Meeresfrüchte auf höchstem Niveau vermitteln“. Im Herbst 2017 fand der erste Weiterbildungslehrgang im Bremerhavener Fischereihafen statt – das Ergebnis zeigt sich gestern auf der Fischmesse in Bremen. Unter den 23 Absolventen befinden sich auch 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Transgourmet Deutschland, Transgourmet Schweiz und Transgourmet Österreich. Mit seinen Fischbotschaftern kann der Liefer- und Abholgroßhandel seinen Kunden unter anderem aus der Gastronomie eine noch größere Expertise anbieten und sein Portfolio an hochwertigen Lebensmitteln und Dienstleistungen um eine exklusive Beratungskomponente erweitern. 

14,2 Kilogramm Fisch verzehrt jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr – Tendenz steigend. Kauf und Weiterverkauf von Fisch und Meeresfrüchten bleiben dabei eine Frage des Vertrauens. Nur wenn Frische, Qualität und Herkunft zu 100 % stimmen, stimmt auch das Produkt und kann mit gutem Gewissen weiterverarbeitet werden. Der Wissensbedarf rund um Fisch und Meeresfrüchte wird dabei immer umfassender – mit der Fortbildung zum Fischsommelier bzw. zur Fischsommelière wird die Vielseitigkeit in ihrer ganzen Bandbreite thematisiert. 

Anspruchsvoller Lehrgang neben dem Berufsalltag 

Die Fortbildung richtet sich an Interessierte aus der Gastronomie und Lebensmittelbranche, die bereits fundierte und professionelle Kenntnisse haben – dies können Köche sein, aber auch Einzelhändler oder Fischfachberater. Voraussetzung zur Teilnahme sind vier Jahre Berufserfahrung im Umgang mit Fisch. Der Lehrgang zum Fischsommelier setzt sich aus einem Praxisteil und viel Theorie zusammen. In elf Modulen werden die Kenntnisse an der Transgourmet Seafood Akademie im Fischereihafen Bremerhaven vertieft – diese sind Fischereitheorie & Fischereigeschichte, Aquakultur und das Thema Tierwohl, Nachhaltigkeit & Fisch, Sensorik & Qualität, allgemeine Warenkunde Fisch, Fisch & Gesundheit, Qualitätssicherung und Produktsicherheit bei Fisch, neue Technologien in der Fischzucht, Fisch & Marketing, Warenkunde Praxis sowie Fisch & Wein. Allein 1200 Seiten hat das Skript; 50 Stunden Lehre im Sensoriklabor und in der Seafood-Akademie gehören dazu – hinzukommen rund 40 bis 50 Stunden, die alle Fortbildungsteilnehmer im Selbststudium zur Vorbereitung auf die umfangreiche Abschlussprüfung aufbringen müssen. Diese setzt sich aus drei Prüfungen zusammen, die prozentual ungefähr gleich bewertet werden. Neben dem schriftlichen Teil müssen die Teilnehmer praktisch fachgerecht arbeiten (u. a. filetieren und zerlegen) und dabei gleichzeitig die Fragen der Prüfer beantworten. Nach diesem ersten Durchlauf haben 2017 insgesamt 23 von 26 Teilnehmern die Prüfung bestanden und repräsentieren als Staatlich anerkannte Fischsommeliers/-ières mit IHK-Abschluss ihr Können und auch den Ruf der Bremerhavener Fischwirtschaft. 

Die Zertifizierung wird zusammen mit der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, dem Technologie-Transfer-Zentrum (ttz) Bremerhaven und dem FischMagazin umgesetzt. Ausbildungsträger ist Transgourmet Deutschland mit der hauseigenen Seafood-Akademie. Die mit dem Seafood Star ausgezeichnete Schulungsstätte bildet seit acht Jahren praxisnah und überbetrieblich zum Thema Fisch und Seafood aus. 

Die Seminarkosten betragen 1490 Euro netto inklusive Tagesverpflegung, Arbeits- und Studienunterlagen. Die Plätze sind inzwischen heiß begehrt – für die beiden Lehrgänge 2018 mit Start im März und September stehen bereits alle Teilnehmer fest. Für den Fortbildungskurs 2019 mit 26 Teilnehmern und Start im März 2019 werden bereits Bewerbungen angenommen.

Interessierte können sich für weitere Informationen und das Anmeldeformular gern an Stefanie Nienaber, Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Betrieb Transgourmet Seafood, wenden (stefanie.nienaber@transgourmet.de, Tel. 0471 14291-110). 

1https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1905/umfrage/entwicklung-des-pro-kopf-verbrauchs-an-fisch-in-deutschland

Bild „Fischsommeliers 2017“, © Transgourmet Deutschland 
 

Bild

Oben v. l. n. r. 
Carsten Mattejat – Transgourmet Deutschland, Fachberater Fisch & Seafood 
Arnd Huber – Transgourmet Seafood, Einkaufsleiter Frischfisch Bremerhaven 

Mittig v. l. n. r.
Ingo Gäbler – Transgourmet Seafood Bremerhaven, Trainer Seafood-Akademie 
Thomas Redlin – Transgourmet Seafood, Fachberater Fisch & Seafood 
Frank Brain – Transgourmet Deutschland, Fachberater Fisch & Seafood 

Unten v. l. n. r. 
Giovanni Velardita – Transgourmet Seafood, Fachberater Fisch & Seafood 
Dennis Wegener – Transgourmet Seafood, Fachberater Fisch & Seafood

Absolventen 2017 von Transgourmet Central & Eastern Europe 

Transgourmet Deutschland/Fischberater in den Transgourmet-Betrieben
Carsten Mattejat, bestanden mit „Higher Level“
Frank Brain

Transgourmet Seafood/Fischberater Außendienst 
Dennis Wegener
Giovanni Velardita
Thomas Redlin

Transgourmet Seafood Bremerhaven 
Ingo Gäbler
Arnd Huber

Transgourmet Österreich 
Michael Koch
Stefan Aiglstorfer 

SELGROS Deutschland 
Rainer Holthusen (Zentrale)
Jennifer Huck (Zentrale), bestanden mit „Higher Level“
Rainer Giegerich (Aschaffenburg)
Dennis Bauer (Gersthofen) 

Frischeparadies 
Jörg Jagode (Frankfurt)

Prodega Schweiz 
Hanspeter Schläppi 

Für mehr Informationen kontaktieren Sie: 
Ariane Bieg, PR-Beratung, BRAND UPGRADE GmbH
Schulterblatt 58, 20357 Hamburg 
Tel.: +49 40 4309368-13, E-Mail: transgourmet@brand-upgrade.de

Pressekontakt im Unternehmen:
Charlotte Brandau, Medienstelle, Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG
Albert-Einstein-Str. 15, 64560 Riedstadt
Tel.: +49 6158 180100-0, E-Mail: presse@transgourmet.de