DSGVO - Datenschutz in der Gemeinschaftsverpflegung

Seit dem 25. Mai 2018 findet in Europa ein neues Datenschutzrecht Anwendung: die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Ziele dieser Verordnung sind die Schaffung eines einheitlichen Datenschutzniveaus sowie die Vereinheitlichung bereits bestehenden Datenschutzrechts innerhalb der Mitgliedsländer der Europäischen Union. Betroffen von der DSGVO sind alle Unternehmen, Behörden und Vereine, die (vorrangig) mittels EDV-Technik personenbezogene Daten wie Namen und E-Mail-Adressen erheben und verarbeiten.

 

Bild

Aus der neuen gesetzlichen Regelung ergeben sich tiefgehende Rechte für die Betroffenen und umfangreiche Pflichten für die Unternehmen. Dieses Seminar behandelt dabei die folgenden Schwerpunkte:

  • Welche Pflichten und Rechte ergeben sich grundsätzlich aus der DSGVO?
  • Welche Bedeutung hat die DSGVO für die Gastronomie?
  • Welche konkreten Aufgaben für Gastronomen bringt die DSGVO mit sich?
  • Hinweise und Empfehlungen für die Umsetzung der DSGVO in der gastronomischen Praxis

Teilnehmerzahl
mindestens 15, maximal 25 Teilnehmer

Dauer
5 Stunden