Verpflegung international – Umsetzung von Speisevorschriften in die Praxis

In der heutigen Zeit der Globalisierung leben viele Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen zusammen. Das stellt die Verpflegung in der Gemeinschaftsverpflegung, ob in Kindergärten, Schulen, Altenpflegeheimen oder Krankenhäusern, vor ganz neue Herausforderungen.

 

Bild

Um den verschiedenen Bedürfnissen Ihrer Gäste/Bewohner gerecht werden zu können, ist es wichtig, die Hintergründe verschiedener Religionen zu kennen. Sie lernen, was Sie bei der Produktwahl und der Herstellung von Speisen beachten müssen. Der Schwerpunkt liegt bei den Speisegesetzen im Islam.

  • Religiöse Speisevorschriften der Weltreligionen Islam, Buddhismus und Judentum
  • Detaillierte Informationen zu den Ernährungsvorschriften im Islam
  • Vorstellung der Lösung „Moslem Meal“ – ohne Schwein und Alkohol
  • Produktvorstellung „halal“ und „Moslem Meal“
  • Gemeinsamer Erfahrungsaustausch über die Chancen, Möglichkeiten und Grenzen der Umsetzung von religiösen Speisevorschriften

Teilnehmerzahl
mindestens 10, maximal 25 Teilnehmer

Dauer
4 Stunden