Speiseplankennzeichnung: von Allergene bis Zusatzstoffe

Das Feld der Deklarationspflichten für die eigene Speisekarte ist mittlerweile sehr komplex. So gibt es natürlich auch zwischen A wie Allergenkennzeichnung und Z wie Zusatzstoffe einiges zu beachten.

 

Bild

So sind z. B. die Bezeichnungen „Käse“ und „Milch“ gesetzlich geschützte Begriffe und auch beim Stracciatella-Eis entscheidet die Art der Schokolade, ob es sich um Stracciatella-Eis oder um Eis nach Stracciatella-Art handelt. Verschaffen Sie sich mit diesem Workshop eine umfassende Wissensbasis und Sicherheit im Bereich der gesetzlichen und freiwilligen Kennzeichnung Ihrer Speisepläne.

  • Die 14 kennzeichnungspflichtigen Allergene
  • Kennzeichnung von Zusatzstoffen und genetisch veränderten Lebensmitteln
  • Qualitätsbegriffe bestimmter Erzeugnisse
  • Getränkekennzeichnung
  • Freiwillige Angaben, Nährwertkennzeichnung und Co.

Teilnehmerzahl
mindestens 15, maximal 25 Teilnehmer

Dauer
5 Stunden

Kein passender Termin dabei?

Wir schulen Ihr ganzes Team zu diesem Thema bei Ihnen vor Ort. Fragen Sie uns gerne zu einer Inhouse-Schulung an unter nationaleseminare@transgourmet.de

Weitere Seminare und Workshops, die nur als Inhouse-Schulung angeboten werden finden Sie hier:  Inhouse-Schulungen