Das Handy isst mit

Unternehmensnews
Bild

In den sozialen Medien finden sich unendlich viele Fotos von Speisen und Getränken. Der Trend nimmt bisweilen bizarre Ausmaße an. Warum fotografieren immer mehr Leute ihr Essen?

In Düsseldorf gibt es ein Café für Instagram-Fans. „Ach ja, Düsseldorf“, werden jetzt manche sagen. Okay, die Stadt ist für Mode und Edelshopping bekannt und den Menschen dort wird ein gewisser Hang zur Äußerlichkeit nachgesagt. Aber letzteres ist heute doch eigentlich schon normal. In besagtem Lokal hat man sich jedenfalls auf ein Phänomen eingestellt, das inzwischen überall zu beobachten ist: Essen fotografieren. Wer kennt das nicht? Man sitzt im Restaurant, hat ein schönes Gericht geordert und harrt der Dinge, die da kommen. Kaum stehen die Teller auf dem Tisch, greifen viele Zeitgenossen nicht etwa zu Messer und Gabel, sondern zücken ihr Handy. Erst mal ein Bild vom Essen machen! Dabei geht es ihnen meist nicht darum, das kulinarische Arrangement als solches in Erinnerung zu behalten, sondern darum, das Bild in sozialen Netzwerken zur Schau zu stellen, sprich: zu posten.

Lesen Sie den ganzen Artikel in unserer aktuellen Passion Genuss