Startseite Sortiment Unsere Angebote für die Gastronomie und Hotellerie
Überwiegend Gemüse mit einem Stück Lachs und Fleisch als Symbolbild für flexitarischen Genuss.

Unsere Angebote für die Gastronomie und Hotellerie

Icons Gastronomie und Hotellerie

Flexitarischer Genuss: Mehr Grün, weniger Fleisch

Flexitarismus legt den Fokus auf pflanzliche Lebensmittel mit gelegentlichen und hochwertigen Fleischgenuss. Entdecken Sie vegetarische Rezepte und pflanzenbasierte Produkte für eine bewusste Ernährung ohne Verzicht. Falls doch einmal der Wunsch nach Fleisch aufkommt, zeigen wir Ihnen, wie Sie die Tellermitte mit Vielfalt und Nachhaltigkeit gestalten können. 

Erfahren Sie außerdem, wie Smart Convenience Ihnen in der Gastronomie und Hotellerie dabei hilft, Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen und Ihren Betrieb effizienter zu gestalten.

Plant-based: Willkommen in unserer kulinarischen Welt!

Marketa Schellenberg bei der Zubereitung eines Gerichts.

Mein Name ist Marketa Schellenberg, und ich bin leidenschaftliche vegane Gastronomie-Expertin. In der Küche schätze ich die Fülle der Natur und die Wertschätzung für die Saisonalität der pflanzlichen Lebensmittel ganz besonders. Traditionelle Rezepte interpretiere ich pflanzlich und so entstehen Gerichte aus verschiedenen Kulturen, die authentische Aromen und kulinarische Kreativität vereinen. Mein Ziel ist es, Ihnen mit meiner Expertise in der veganen Gastronomie einen Einblick in die wunderbare Welt der pflanzlichen Küche zu geben. 

Ihre Marketa Schellenberg

 

Ein BBQ Burger mit Veggie Chicken Style.

BBQ Burger mit Veggie Chicken Style 

Weißkraut fein hobeln, salzen und kneten. Äpfel und Karotten raspeln, zum Kraut geben. Joghurt, Mayonnaise, Senf hinzufügen und würzen. Endori Veggie Chicken Style in Öl 5 Min. braten, salzen, pfeffern. Burger Brötchen in einer Pfanne antoasten, BBQ Sauce, Krautsalat, gebratenes Veggie Chicken darauf geben. Deckel drauf, genießen!

 

In Zusammenarbeit mit endori empfehlen wir Ihnen:

Plant-based Club Sandwich "Exotisch"

Willkommen im kulinarischen Paradies unserer Eigenmarken

Tauchen Sie ein in eine Welt von Aromen, die Ihre Gäste verzaubern und die Gaumenfreuden auf eine unvergessliche Reise mitnehmen. Ob als leichte Mahlzeit zwischendurch oder als herzhafte Hauptspeise, dass exotische Club Sandwich ist ein wahres Highlight auf Ihrer Karte, egal ob mit Fleisch oder als Plant-based Variante.

Zubereitetes Club Sandwich Exotic.

Zutaten:

  • 15 ml Soja Sauce
  • 6 ml Ahornsirup 
  • 6 ml Rapsöl 
  • 1 g Dänisches Salz geräuchert
  • 1 g Paprika Pulver edelsüß 
  • 60 g Kokos-Chips
  • 350 g Paprikafilets gegrillt in Kräuteröl 
  • 60 g Delikatess Bacon
  • 350 g Ananas Scheiben 
  • 600 g vegane Crunchy Burger „Chicken Style“
  • 600 g Super Sandwich Toast
  • 80 ml Sweet Chili Sauce
  • 100 g Tomaten
  • 80 g vegane Salatmayonnaise
  • 100g Eisberg geschnitten

Zutaten einkaufen

Zubereitung: 

Für die Kokos-Chips (vegetarische Bacon-Variante) die Sojasauce, Ahornsirup, Öl, geräuchertes Salz und Paprikapulver edelsüß verrühren. Kokos-Chips darin ca. 30 Minuten marinieren. Die marinierten Kokos-Chips auf Backbleche mit Backpapier verteilen. Im vorgeheizten Kombidämpfer bei 160 °C Heißluft 3 Minuten backen. 10 Minuten an einem trockenen und warmen Ort stehen lassen. Paprikafilets und Ananas-Scheiben abtropfen lassen. Vegane Crunchy Burger „Chicken Style“ knusprig braten, herausnehmen und in Tranchen schneiden. Toastscheiben toasten (3 Scheiben pro Portion). Eine Scheibe Toast mit "Sweet Chili Sauce" bestreichen. Danach Tomatenscheiben, Tranchen vom veganem Crunchy Chicken, Kokos-Chips und der zweiten Scheibe Toast belegen. Mit (vegane) Mayonnaise bestreichen und mit Salat, Ananas Scheiben und den Paprikafilets belegen. Mit der dritten Scheibe Toast bedecken und vier Spieße jeweils an den vier Außenseiten in der Mitte einstechen. Das Sandwich diagonal vierteln, anrichten.

Für die Fleischvariante: Für die fleischhaltige Variante tauschen Sie einfach den veganen Crunchy Burger "Chicken Style" gegen das Hähnchenbrustfilet Curry aus und geben Delikatess Bacon hinzu.

Plant-based ganz einfach

Mit THE GREEN MOUNTAIN können Profis in der Gastronomie im Handumdrehen köstliche Kreationen servieren. Unser Anspruch: Null Fleisch. Ächt Gnuss.

Die plant-based Produkte sehen nicht nur aus wie Fleisch und schmecken wie Fleisch, sondern verhalten sich auch bei der Zubereitung wie ihre fleischigen Pendants. Angefangen vom Saftaustritt beim perfekten Garpunkt über die Entwicklung von Röstnoten bis hin zum Farbumschlag beim Anbraten – die Produkte von THE GREEN MOUNTAIN stehen für vollwertigen Genuss!

Tellermitte Fleisch

Zubereitetes Gericht Bœuf bourguignon.

Flexitarismus ist eine Ernährungsweise, bei der der Fokus auf pflanzlichen Lebensmitteln liegt, aber gelegentlich hochwertiges Fleisch in die Ernährung integriert wird. Es ist wichtig, bewusste Entscheidungen zu treffen und die Herkunft der Lebensmittel zu berücksichtigen, um eine verantwortungsbewusste Ernährung zu praktizieren, sei es pflanzlich oder mit gelegentlichen, sorgfältig ausgewählten Fleischoptionen. Unser Fleischfachberater Thilo Hildebrandt empfiehlt für die Wintermonate trendige Schmorgerichte, z.B. Boeuf Bourguignon – ein Schmorgericht mit geschmacklicher Tiefe, da das Fleisch in einer Rotwein-Sauce geschmort wird.

Tipps von Thilo Hildebrandt für winterliche Schmorgerichte

Bei Schmorgerichten dürfen die klassischen Gewürze nicht fehlen: Lorbeer, Piment, Wacholder, Pfefferkörner und etwas Nelke. Gerne reiche ich zu solchen Schmorgerichten Gemüsepürees: Selleriepüree, Blumenkohlpüree usw.

 

Rezeptinspiration Bœuf bourguignon

Zutaten

  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kg Färsen-Schildstück
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Stängel Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Butter
  • 1,5 EL Mehl
  • 500 ml trockener Rotwein
  • aus dem Burgund
  • 500 ml Rinderfond
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer schwarz
  • 150 g Speck
  • 200 g Champignons
  • 100 g Perlzwiebeln

 

Zutaten einkaufen

Zubereitung

Eine der beiden Zwiebeln fein würfeln, die andere nur vierteln. Die Karotte in grobe Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln halbieren. Die Färse in 5–8 cm große Stücke schneiden.

Die Kräuter mit einem Faden zusammenbinden. Die Fleischstücke in 1 EL Butter von allen Seiten kräftig anbraten, um Röstaromen zu erzeugen. Das Fleisch mit dem Mehl bestäuben, umrühren, das Gemüse hinzugeben und auch dieses etwas anrösten, aber aufpassen, dass nichts anbrennt. Das geht durch das Mehl mitunter sehr schnell.

Mit dem Rotwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. Dann mit dem Rinderfond auffüllen, das Kräuterpäckchen hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun das Ganze bei geschlossenem Deckel ca. 3 Stunden leicht köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren, um ein Anbacken zu verhindern. Nach dieser Kochzeit das Gemüse (Karotte, Frühlingszwiebeln und Zwiebelviertel) und das Kräuterpäckchen aus dem Topf nehmen. Die fein gewürfelten Zwiebeln sollen jedoch in der Sauce bleiben und für eine zusätzliche Bindung sorgen.

Die letzte Stunde das Ganze bei offenem Deckel köcheln und die Sauce dabei etwas eindicken lassen. Je nachdem, wie viel Sauce Sie gerne mögen, darauf achten, den Deckel zum richtigen Zeitpunkt wieder aufzulegen. Vom Speck die Schwarte abschneiden und den Speck in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Champignons putzen und vierteln. Die Perlzwiebeln schälen.

Die Perlzwiebeln in der übrigen Butter in einer Pfanne karamellisieren und herausnehmen. In derselben Pfanne den Speck von allen Seiten anrösten, die Pilze hinzugeben und ebenfalls anbraten. Alles miteinander vermischen und zusammen mit dem Fleisch servieren.

3 Gänge Menü mit Smart Convenience Produkten.

Bestens vorbereitet mit persönlichem Touch

Convenience = Gleichbleibende Qualität + kalkulierbarer Wareneinsatz

Weniger Zeit- und Personal, steigende Kosten – um all dem Herr zu werden, braucht es Alternativen. Hochwertige Convenience-Produkte sind hierbei weit mehr als nur eine Option. Denn wer die daraus zubereiteten Menüs mit frischen Zutaten wie Kräutern, Obst, Beeren oder Gewürzen verfeinert, verleiht ihnen nicht nur seine eigene Handschrift, sondern begeistert doppelt: mit herausragender Qualität und ganz viel Geschmack. Und das bei voller Planungssicherheit!

Kalkulationsbeispiel:

 ArtikelnameArt.-Nr.PortionsgrößeUVP ohne MwSt./ PortionErlös ohne MwSt.
Vorspeisen

argentinisches Rinderfiletsteak

Tatar-Sauce

Tatar und Würzsauce

Rote Bete gekocht ohne Schale

364522

323817

365846

681308

45 g14,50 €ca. 11,00 €
Hauptgänge

Bandnudeln gegart

Bergkäsesauce gegart

Tomate Cherrystrauch

Grana Padano D.O.P. gehobelt mind. 32 %

669400

902930

184051

56200

200 g

150 g

40 g

5 g

13,50 €ca. 10,00 €
 

Rote Beete Gemüsecurry

Basmati Reis gegart

872378

751504

300 g

100 g

12,50 €ca. 10,00 €
DessertSchokoladen-Nuss Dessert-baukasten mit Kirsch und Cassis8258181 Portion 8,50 €ca. 5,50 €

 

Weinempfehlung

Vorspeise

Syrah Cantine Paolini - Art.-Nr. 545075

Hauptspeise

Sauvignon blanc - Art.-Nr. 260651 
Fallbeil Schott - Art.-Nr. 695073

Dessert

Riesling Kab. Würtzberg - Art.-Nr. 915380

Kein passendes Geschirr?