Startseite Sortiment Unsere Angebote für die Gemeinschaftsverpflegung
Zwei Bund Spargel mit einer Kanne Sauce Hollandaise.

Unsere Angebote für die Gemeinschaftsverpflegung

Icons Gemeinschaftsverpflegung

Endlich wieder Spargel-Zeit!

Vitamine von der Stange

Rechtzeitig zur Spargelsaison haben wir für Sie nicht nur gesunde Fakten rund um das nährstoffreiche Stangengemüse, sondern auch eine schnelle Rezeptidee, die Ihre kleinen und großen Gäste begeistern wird.

So effizient war Ihre Küche noch nie!

Ins nächste Level mit Beratung & Konzept

Kaum eine Branche deckt so viele Prozesse ab wie die Gastronomie – ob im Hotel, in der Kantine oder im Krankenhaus. Unsere Expert:innen für Prozessanalyse und Beratung in der Gemeinschaftsverpflegung sind an Ihrer Seite, wenn es darum geht, Ihre Küche und die Küchenabläufe (kosten-)effizienter zu gestalten. Unsere Projektteams haben für jedes Problem eine Lösung und bieten Ihnen ein breites Spektrum an (individuellen) Möglichkeiten – von einem effizienteren Abfallmanagement über eine nachhaltigere Gestaltung Ihrer Speisepläne bis hin zu Notfallplänen und einem durchdachten HACCP-Konzept. Sprechen Sie uns einfach an!

Unsere Beratungslösungen umfassen unter anderem folgende Fokusthemen wie:

  • Abfallmanagement
  • Bio-Zertifizierung
  • Individuelle Verpflegungskonzepte und Notfallpläne
  • HACCP-Konzept
  • Klimafreundlicher Speiseplan

Rund 30 % Wareneinsatz sparen unsere Kunden im Schnitt durch unser Projekt Abfallmanagement ein. Das schafft nicht nur finanziellen Spielraum, sondern bedeutet auch mehr Umwelt- und Ressourcenschutz.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mit Planted in den Sommer starten

Planted-Fleischprodukte sind zu 100% pflanzlich und werden nur aus sorgfältig ausgewählten natürlichen Zutaten hergestellt.

planted.bratwurst

Planted Bratwurst angerichtet mit Salaten.

 

Unser Bestseller für den Start der Grillsaison. Sie steht einer tierischen Wurst in puncto Aroma, Geschmack und Saftigkeit in nichts nach. Klassisch serviert mit Brötchen, zusammen mit einem frischen Salat oder mit saisonalem Lieblingsgemüse.

planted.schnitzel

Planted Schnitzel angerichtet mit Salat.

 

Der Wiener Klassiker, hauchdünn und gehüllt in einer knusprigen Panade. Die perfekte Ergänzung zur Spargelzeit.

planted.chicken Kräuter & Zitrone

Planted Chicken mit Kräutern und Zitrone.

 

Ganz klassisch mariniert mit frischen Kräutern und Zitronenschale. Die perfekte Ergänzung für eine frische Sommerbowl.

Fit in den Frühling

Grüner Spargel auf einer Tischdecke.

Jetzt wo die Tage länger werden und die Natur gedeiht, gibt es auch eine immer größere Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten die wir in der kalten Jahreszeit vermisst haben.

Machen Sie der Frühjahrsmüdigkeit einen Strich durch die Rechnung und begrüßen Sie mit uns den Frühling mit seiner großen Auswahl an buntem und frischem Obst und Gemüse mit vielen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien im Gepäck.

Tipps für einen energiegeladenen Frühling

  1. Regionale Lebensmittel sind frischer und länger haltbar als Importware und hinterlassen einen geringeren CO2-Fußabdruck.
  2. Leichte pflanzliche Mahlzeiten in kleinen Portionen erleichtern die Umstellung von Winter auf Frühjahr, z. B. mit Grillgemüse und Salaten.
  3. Der Mensch besteht zu über 50 % aus Wasser und braucht regelmäßig Flüssigkeit, um den normalen Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Gleichen Sie Ihren Flüssigkeitshaushalt daher immer durch Wasser oder schmackhafte Kräutertees aus.

Spargel steht für gesunde Ernährung im Frühling, denn er übernimmt den „Frühjahrsputz“ im Körper: Kalium sorgt für eine entwässernde Wirkung, Zink regt Körper und Geist an und Folsäure sorgt für eine bessere Blutbildung. Zusätzlich können Sie mit Kräutern wie z. B. der Petersilie eine entschlackende Wirkung erreichen. Genießen Sie Spargel in seiner ganzen Vielfalt und mit wenig Aufwand: roh, gebraten, gegrillt oder klassisch gekocht mit Sauce Hollandaise. Als Auflauf, Salat oder schmackhafte Suppe, gekocht aus Abschnitten und Schalen? Weiß, grün oder violett? Sie haben die Wahl! Die Farbe entsteht durch die Anbauart: Weißer Spargel wächst unterirdisch und wird gestochen, sobald der Kopf durch die Erde bricht. Nur durch Kontakt mit dem Sonnenlicht verfärbt sich der Spargel violett. Grüner Spargel wächst von Anfang an in der Sonne, das entstehende Chlorophyll verleiht ihm die grüne Farbe. Ergänzen Sie das Spargelgericht mit Schinken, einem panierten Schnitzel oder einer pflanzlichen Alternative wie einem veganen Burger.

Zu den Produkten für Spargelgerichte

 

Alles Spargel oder was?

Perfekt für Ihren Speiseplan zur Spargelzeit!

Große und kleine Spargelfans aufgepasst! Unser Culinary Consultant Gilbert Korn-Fourcade inspiriert uns mit seiner Räucherlachs-Spargel-Flammkuchentasche zu einem Spargelrezept, das nach Frühling schmeckt.

Wenn der Frühling kommt, gibt es eine Sache, auf die sich viele Feinschmecker freuen: Die Spargelsaison!

Räucherlachs-Spargel-Flammkuchentasche.

Schon seit Jahrhunderten wird das edle Gemüse in Europa angebaut und gilt heute als eine der exklusivsten Delikatessen der Welt. Ob gedämpft, gegrillt, als Suppe, Salat oder Risotto – die kulinarischen Möglichkeiten sind endlos. Klar, die Klassiker gehen immer, und welcher Spargelfan freut sich nicht auf weißen Spargel mit Sauce Hollandaise und Frühkartoffeln. Aber wie wäre es, in diesem Jahr etwas Neues auszuprobieren? Zum Beispiel eine Räucherlachs-Spargel-Flammkuchentasche? Gilbert Korn-Fourcade zeigt uns, wie einfach und schnell sich dieses leckere Gericht zubereiten lässt.

Zubereitung:

  1. Flammkuchenboden mit Frischkäse oder Schmand bestreichen.
  2. Gegarten Spargel auf eine Seite des Flammkuchens geben, mit Salz und Pfeffer würzen und auf der anderen Seite ein wenig Pesto Genovese verteilen.
  3. Auf den Spargel etwas Räucherlachs geben (geschnitten oder ganze Scheiben) und mit etwas nussiger Rauke abdecken.
  4. Mit Käse bestreuen.
  5. Nun zu einer Art Calzone zusammenklappen und wie einen klassischen Flammkuchen im Ofen backen.

Gutes Fleisch ist Vertrauenssache

Im Gespräch mit den Transgourmet Fleischexperten

Ein gutes Stück Fleisch ist ein wertvolles Genussmittel. Was es dazu macht, bestimmen zahlreiche Faktoren – von der Haltung über die Verarbeitung bis auf den Teller.

Die Bereitschaft der Kunden, für hochwertiges Fleisch tiefer in die Tasche zu greifen, ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Eine nachhaltige, artgerechte Haltung und Regionalität werden stärker gewichtet als der Preis. Gleichzeitig geht der Trend zu kleineren Portionen. Maßgeschneiderte Fleischportionen, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse, bieten die beiden Fleischmanufakturen von Transgourmet in Hildesheim und Ulm. Hier arbeiten Fachkräfte in Sachen Fleisch jeden Tag daran, beste Qualität für Sie bereitzustellen. Denn gutes Fleisch ist auch Vertrauenssache.

Sortiment der Fleischmanufaktur

Warum betreiben die Transgourmet Fleischmanufakturen eigene Produktionsstandorte für Fleisch?

"Mit unseren beiden Manufakturen können wir unseren Kunden sowohl handwerkliche Expertise als auch individualisierbare Produkte bieten – vom Schweineschnitzel in der gewünschten Größe bis zu Würsten nach hauseigenem Rezept. Insgesamt vertreiben wir knapp 700 Artikel."  - Michael Knoch, Manufakturleiter

"Produziert wird ausnahmslos auf Bestellung, wer bis 14 Uhr ordert, bekommt am nächsten Tag seine Ware. So können wir jedem Kunden passende Produkte und Lösungen bieten."  - Hartmut Kässer, Category Manager Fleisch

Gibt es wirklich einen Unterschied zwischen herkömmlichem Fleisch und Fleisch aus artgerechter oder Bio-Haltung?

"Dazu kann ich nur ganz klar Ja sagen. Es kommen hier teilweise andere Rassen zum Einsatz, die Tiere leben länger und haben auch mehr Auslauf. Durch diese Grundbedingungen ist das Fleisch sowohl in der Farbe intensiver als auch ausgeprägter in der Struktur. Dazu kommt, dass das Stück in der Pfanne weniger Garverlust aufweist. Und der wichtigste Punkt: Es schmeckt auch einfach besser." - Thilo Hildebrandt, Fachberater Fleisch

Was sind aktuelle Fleischtrends, die Sie beobachten?

"Unsere Kunden greifen zum Beispiel immer häufiger zu regionalen Spezialitäten, zu denen sich auch eine gute Geschichte erzählen lässt. Wo früher nichts über Fleisch aus Südamerika ging, kommen jetzt heimische Produkte zum Zug. Über unsere Eigenmarke Transgourmet Ursprung bieten wir zum Beispiel Rindfleisch von Höfen aus Niedersachsen und aus dem Alpenvorland an. Daraus lassen sich sensationelle Steaks machen.

Ein weiterer Trend geht zurück zu den altbekannten Klassikern wie geschmorten Kalbsbäckchen oder Boeuf Bourguignon. Bestseller sind aber auch Schweinelachs, -nacken oder -schulter, die zu Gulasch oder Geschnetzeltem verarbeitet werden."  - Thilo Hildebrandt, Fachberater Fleisch

Übrigens: Um Möglichkeiten des Fleischeinsatzes und der Zubereitung kennenzulernen, bietet Transgourmet auch Schulungen oder Wurst-Workshops an. Wir gewähren Ihnen auch gerne einen Einblick in unsere Fleischmanufakturen und führen Sie durch den Betrieb.