Wie erstelle ich ein HACCP-System?

HACCP – Hazard Analysis Critical Control Point

In diesem Seminar werden die gesetzlich geforderten Grundlagen interaktiv vermittelt, um Ihr Personal verantwortungsbewusst und nachhaltig zu schulen. So können Sie Ihren Gästen die höchstmögliche Sicherheit gewährleisten.

 

Hier lernen Ihre Mitarbeiter Risikofaktoren in der gesamten Prozesskette mit Lebensmitteln zu erkennen, zu identifizieren und entsprechende Gegenmaßnahmen zur Gefahrenabwehr einzusetzen.

Um für ein hohes Verbraucherschutzniveau zu sorgen, fordert der Gesetzgeber regelmäßige Schulungen im Bereich der Lebensmittelhygiene. Auch die Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) sollte dabei nicht auf der Strecke bleiben.

Sie als Lebensmittelunternehmer sind nach VO (EG) 852/2004 (Art. 5) gesetzlich dazu verpflichtet, ein Eigenkontrollsystem auf Grundlage des HACCP-Konzepts zu erstellen, anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Neu: mit dem Zusatzmodul: Richtlinien der EU-Zulassung.

Da sich diese Vorgabe oft als sehr komplex und kompliziert erweist, bekommen Sie in diesem Workshop praxisnah die Grundlagen für die Erstellung und Durchführung Ihres HACCP-Konzepts aufgezeigt.

  • Forderungen des Lebensmittelrechts
  • Hintergründe und Grundlagen des HACCP-Systems
  • Die sieben Grundsätze
  • Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte
  • Vorgaben zur Dokumentation

Ziel des Seminars

Sie kennen die Grundlagen, um ein HACCP-Konzept zu erstellen und durchzuführen

Präsenz
Referenten: Claudia Gärtner (Berlin, Dresden)

mind. 10 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer | Dauer: 4 Stunden | 75 € zzgl. MwSt. pro Person

Online
Referenten: Sophia Viehbeck und Sophie Carew 

mind. 5 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer | Dauer: 4 Stunden | 45 € zzgl. MwSt. pro Person

Kein passender Termin dabei?

Wir schulen Ihr ganzes Team zu diesem Thema bei Ihnen vor Ort. Fragen Sie uns gerne zu einer Inhouse-Schulung an. Nutzen Sie dazu unser Webformular.