Verleihung des begehrten Branchenpreises „Seafood Star“

Pressemitteilungen
Bild
Transgourmet Seafood ausgezeichnet auf der fish international 2020 für „Herausragendes Engagement für Nachhaltigkeit“, von rechts nach links: Sascha Lucht (Transgourmet), Ralf Forner (Transgourmet), Nadine Kellermann (Transgourmet), Manfred Hofer (Transgourmet), Jürgen Bergmann (Transgourmet), Michael Steinert (FischMagazin), André Nikolaus (FischMagazin)

Transgourmet Seafood ausgezeichnet für „Herausragendes Engagement für Nachhaltigkeit“

Im Rahmen der Fachmesse fish international, die vom 9. bis 11. Februar 2020 in Bremen stattfand, wurde der wichtigste Branchenpreis der Fischwirtschaft, der „Seafood Star“, verliehen. Transgourmet Seafood überzeugte die Jury mit einer konsequenten Nachhaltigkeitspolitik und erhielt den Sonderpreis in der Kategorie „Herausragendes Engagement für Nachhaltigkeit“.

Für Transgourmet Seafood gehört Nachhaltigkeit zum Selbstverständnis und wird jeden Tag im Unternehmen gelebt. Dafür wurde der Großhändler für Fisch und Meeresfrüchte aus Bremerhaven nun ausgezeichnet. Im Mittelpunkt des Unternehmensengagements steht eine nachhaltige Fischeinkaufspolitik, bei der alle Lieferanten sorgfältig ausgewählt, regelmäßig geprüft und auditiert werden. Eine strenge Qualitätskontrolle, die lückenlose Transparenz und Rückverfolgbarkeit der Produkte sind wichtige Parameter. Das Unternehmen befürwortet eine Reduzierung der Fangquoten auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen, setzt sich für schonende Fangmethoden ein, verurteilt die IUU-Fischerei sowie verschwenderische Rückwürfe(Discard)und fördert Zuchtfisch aus biologisch betriebener und kontrollierter Aquakultur. Diese Vorgaben sowie eine Liste nicht gehandelter Arten sind auch in der „Richtlinie Fisch und Seafood“ von Transgourmet festgelegt.¹

Transgourmet Seafood ist MSC-, ASC-, Bio-, Naturland- und FOS-zertifiziert. Im ständigen Dialog mit Kunden, Lieferanten, Wissenschaftlern und der Politik sucht der Großhändler Lösungen für die derzeitigen Herausforderungen in der Fischwirtschaft. Ein wichtiges Ziel ist es, keine gefährdeten Spezies oder Fisch aus überfischten Beständen zu listen und zu handeln. Zudem setzen die Bremerhavener bei der Warenbeschaffung verstärkt auf regionale Betriebe und berücksichtigen für Neulistungen nur verantwortungsvolle, kontrollierte Quellen. Nachhaltige, zertifizierte Produkte machen mittlerweile über 35 Prozent des gesamten Fischumsatzes des Unternehmens aus – Tendenz steigend.

„Wir sind stolz auf diese Auszeichnung als besondere Wertschätzung unseres nachhaltigen Handelns. Der Preis motiviert uns noch einmal mehr, auch weiterhin all unsere Energie zu nutzen, um Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen und gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden jeden Tag zu leben“, freut sich Ralf Forner, Geschäftsleiter Transgourmet Seafood.

Das herausragende Engagement für Nachhaltigkeit spiegelt sich ebenfalls in der unternehmenseigenen Seafood Akademie wider. In Workshops und Schulungen vermittelt Transgourmet Mitarbeitern und Kunden fundiertes Wissen rund um den Fisch und zeigt Trends auf – immer verbunden mit der Schaffung eines Bewusstseins für die Relevanz von Nachhaltigkeit. Darüber hinaus bildet das Unternehmen dort seit 2017 zum bzw. zur staatlich geprüften Fischsommelier/-ière mit IHK-Abschluss aus. Im Rahmen der Fachmesse wurden die 22 erfolgreichen Teilnehmer*innen des aktuellen Ausbildungsjahrgangs feierlich geehrt.

Mit „Transgourmet Ursprung“ hat der Lebensmittelgroßhändler Transgourmet bereits eine eigene Nachhaltigkeitsmarke positioniert, die unterschiedliche Produktgruppen umfasst, darunter Fisch. Unter der Eigenmarke werden u. a. Waller aus dem niedersächsischen Hasetal, afrikanischer Wels aus nachhaltiger Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern und Lachs aus Island geführt. Auch ein neues Nachhaltigkeitsprojekt unter der Eigenmarke hat maßgeblich zum Gewinn des „Seafood Star“ beigetragen: die erste Fischaktie Deutschlands. Planen, Züchten, Auftischen – das ist das Prinzip des Crowdfarming-Pilotprojekts; es wird nur so viel produziert, wie der Kunde erwirbt. Abnehmer verpflichten sich zum Kauf einer bestimmten, nachhaltig gezüchteten Fischmenge innerhalb eines festgelegten Zeitraumes und werden im Gegenzug zu Fischaktionären. Das gibt allen Seiten Planungssicherheit und verhindert eine Überproduktion.

Mit dem „Seafood Star“ prämiert das FischMagazin, die internationale Fachzeitschrift für die gesamte Fischwirtschaft, seit 2008 herausragende Fischfachgeschäfte und mobile Händler. Sowohl die eigene Akademie als auch die Produkte von Transgourmet Seafood sind mehrfache Gewinner des renommierten Preises.

¹ Richtlinie Nachhaltige Beschaffung Fisch und Seafood (PDF)

 

Für mehr Informationen kontaktieren Sie:

Mandy Rußmann, PR-Beratung, BRAND UPGRADE GmbH
Schulterblatt 58, 20357 Hamburg
Tel.: +49 40 4309368-22, E-Mail: transgourmet@brand-upgrade.de

Pressekontakt im Unternehmen:

Charlotte Brandau, Medienstelle, Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG
Albert-Einstein-Str. 15, 64560 Riedstadt
Tel.: +49 6158 180100-0, E-Mail: presse@transgourmet.de