Unternehmensprofil

Die Transgourmet Central & Eastern Europe GmbH ist der Profi im Abhol- und Belieferungsgroßhandel für Deutschland, Polen, Rumänien und Russland. Die Gruppe bedient Kunden aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Betriebsverpflegung, soziale Einrichtungen, Einzelhandel sowie aus vielen weiteren Gewerben. 


In Deutschland runden neben den Marken Transgourmet für die Belieferung sowie Selgros Cash & Carry und Transgourmet Cash & Carry als Abholformate mit Zustellung weitere spezialisierte Unternehmen das Waren- und Serviceportfolio der Gruppe ab. 
Die Transgourmet Central & Eastern Europe GmbH hat in Deutschland ihren Sitz im Rhein-Main-Gebiet und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.

Über uns

Wir sind der Spezialist für die zuverlässige deutschlandweite Belieferung mit einem qualitativ hochwertigen Profivollsortiment an Großverbraucher in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Mit persönlicher und freundlicher Fachberatung, ganzheitlichen Konzepten und innovativen Lösungen unterstützt Transgourmet nachhaltig die Kunden dabei, effizienter und besser zu werden.

Wir versorgen jeden Tag mehr als 41.000 Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Betriebsverpflegung und sozialen Einrichtungen. Unser Vollsortiment mit ca. 15.000 Artikeln umfasst neben Lebensmitteln auch Ge- und Verbrauchsgüter sowie Großküchenausstattung und innovative Dienstleistungen. Als Profipartner sichern wir Ihre komplette Warenversorgung und bieten Ihnen darüber hinaus eine umfassende Unterstützung in allen Kernprozessen.

Der Aufstieg unseres Unternehmens begann im frühen 20. Jahrhundert. Das inhabergeführte Familienunternehmen Vogler belieferte schon damals Gastwirte und Betriebsküchenleiter in der Umgebung von Mainz. Bald kamen soziale Einrichtungen als Kunden hinzu. Im Laufe der Zeit entwickelte sich aus dem überschaubaren Betrieb ein dichtes Netz für die Belieferung von Großverbrauchern über die Grenzen Deutschlands hinaus.

 

2019

  • Transgourmet Deutschland übernimmt mit Wirkung zum 1. Mai 2019 den Geschäftsbetrieb der Sanalogic GmbH, eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung, Implementierung und Betreuung von Software-Gesamtlösungen für das IT-gestützte Verpflegungsmanagement im Care-Bereich.

2018

2017

  • Transgourmet übernimmt rückwirkend zum 01.01.2017 die Mehrheit an gastronovi, einem Softwareanbieter für Kassenlösungssysteme für die Gastronomie.
  • Transgourmet übernimmt den russischen Zusteller OOO Targovy Dom Global Foods mit Sitz in Moskau zu 100%. Global Foods ist eines der führenden Unternehmen in der noch stark fragmentierten HoReCa-Belieferung in Russland.
  • Die Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG übernimmt die Mehrheit an der Team Beverage AG Wildeshausen, und steigt in den deutschen Getränkemarkt ein.

2015

  • Transgourmet übernimmt 100% der Anteile der FrischeParadies-Gruppe mit Hauptsitz in Frankfurt/Main von der Dr. August Oetker KG. Die FrischeParadies-Gruppe ist der führende Anbieter von hochwertigen Lebensmitteln und Delikatessen in Zustell- und Cash & Carry-Handel.
  • Rückwirkend zum 01. Januar 2015 übernimmt die Transgourmet 100% der Aktien der EGV Unna AG, einem der führenden Spezialisten für die Belieferung von Großverbrauchern. Mit dem Erwerb der EGV Unna AG baut die Transgourmet ihre Kompetenz im Bereich der Molkereiprodukte weiter aus.
  • Zum 01. Januar 2015 übernimmt die Transgourmet die Mehrheit an dem Hamburger Unternehmen Sump & Stammer, einem bedeutenden Spezialisten für die Belieferung der Kreuzschifffahrt und von internationalen Hotelketten, und unterstreicht damit die Kompetenzerweiterung in diesem Bereich.

2014

  • Transgourmet positioniert sein Eigenmarken-Portfolio zielgruppenorientiert neu. Die klare Qualitäts- und Preispositionierung vereinfacht den Einkauf unserer Kunden.
  • REWE-Foodservice firmiert um zu Transgourmet. Unter der Dachmarke "Transgourmet Deutschland" stehen zukünftig die Vertriebsmarken Transgourmet (REWE-Foodservice), SELGROS (FEGRO/SELGROS Cash&Carry) und Transgourmet Cash&Carry (C-GRO und C+C SLS).

2012

  • Zum 1. Februar 2012 übernimmt REWE-Foodservice den Geschäftsbetrieb, die Mitarbeiter und die Immobilie der Firma Ringk aus Baunatal. Die Übernahme des hessischen Lieferanten für Feinkost und Molkereiprodukte ermöglicht die Etablierung eines wichtigen Standbeins in der Region Kassel.

2011

  • Übernahme des Vreriksen Foodservice, einem bedeutenden Spezialisten für die Belieferung der Gastronomie.
  • Coop übernimmt die TransGourmet-Gruppe zu 100%. Mit der Übernahme gehören der TransGourmet-Gruppe AG die Formate HOWEG, Prodega/Growa CC, TransGourmet France, FEGRO/SELGROS sowie die REWE-Foodservice an. Die Coop-Gruppe und die REWE Group führen ihre übrige, weitreichende Partnerschaft weiter.

2010

  • Alle 15 Transgourmet-Betriebsstandorte sind nach dem IFS Logistics (International Featured Standards) Higher Level – auf dem höchsten erreichbaren Niveau – zertifiziert.
  • Aus REWE-Großverbraucher-Service wird REWE-Foodservice. Damit präsentiert sich das Unternehmen mit einem neuen, frischen Auftritt am Markt.

2009

  • Gründung der TransGourmet Holding: REWE-Großverbraucher-Service gehört zu der neu gegründeten TransGourmet Holding, einem Joint Venture der REWE Group und der Coop Schweiz.

2007

  • Übernahme des Cash&Carry-Marktes der Distributa Unternehmensgruppe in Saarlouis.
  • Umfirmierung in REWE-Großverbraucher-Service GmbH.

2006

  • Übernahme des Stöver Frischdienst in Aldrup von der Stöver Unternehmensgruppe.
  • Übernahme des Zustellgroßhandels der Frische-Zentrum-Nordwest GmbH (FZNW) in Bremen.

2003

  • Übernahme der Großverbraucheraktivitäten des Hamburger Käselagers und Umfirmierung in REWE-Großverbraucher-Service Nord GmbH mit Sitz in Hamburg.

2002

  • Übernahme der Großverbraucheraktivitäten von A. Hinsch und Co. in den neuen Bundesländern.
  • Übernahme der Großverbraucheraktivitäten der FZ-Frische-Service GmbH und Co. KG, Neu-Ulm sowie die Übernahme von FZ-Süd.

2000

  • REWE-Großverbraucher-Service geht mit einer Image-Webseite und einem Onlineshop online.
  • Übernahme der SANCO-Großverbraucher-Service GmbH und Co. KG  Bremen.

1997

  • REWE-Großverbraucher-Service: Verschmelzung auf die REWE-Zentral AG, Niederlassung der REWE-Zentral AG.
  • Übernahme der BLV-Betriebe von der Metro-AG, Düsseldorf, Entstehung des national größten GV-Zustellspezialisten.

1995

  • Übernahme der Franke+Panzer-Betriebe von der Spar AG Hamburg.

1980

  • REWE-WIBU: Partner im Großverbraucher-Geschäft der REWE-Gruppe; Sitz der Zentrale in Mainz. Außerdem werden in Koblenz, Mainz und Bremen Cash&Carry-Märkte unter dem Namen "C-GRO" betrieben.

1927

  • REWE (Revisionsverband der Westkauf): Der Revisionsverband der Westkauf stellte die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs sicher.

1920

  • Firmengründung: Das inhabergeführte Unternehmen Vogler in Mainz wurde gegründet um Kunden wie Gastwirte und Betriebsküchen-Betreiber mit Waren zu versorgen.
  • Firmierung unter WIBU (Wirtschaftsbund): Der WIBU hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wirtschaftlichen Belange von Krankenhäusern, Heimen und sozialen Einrichtungen zu fördern.