Startseite Marktberichte Produktion von Schweinefleisch in Deutschland auf Rekordtief

Produktion von Schweinefleisch in Deutschland auf Rekordtief

13.07.2023
3 Minuten Lesezeit
Bericht drucken
Schwein Fleisch

Der Bestand an Schweinen in Deutschland hat den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung im Jahr 1990 erreicht. Laut dem Statistischen Bundesamt wurden zum Stichtag 3. Mai 2023 vorläufigen Ergebnissen zufolge 20,7 Millionen Schweine gehalten, was einem Rückgang von 7,3 Prozent oder 1,62 Millionen Tieren innerhalb eines Jahres entspricht. Der Konsum von Schweinefleisch in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Im Vergleich der letzten zwei Jahre sank der Bestand um 16,1 Prozent oder 3,99 Millionen Tiere. Auch die Anzahl der schweinehaltenden Betriebe ging um knapp 11 Prozent auf 15.900 Betriebe zurück. 

Das Angebot an deutschem Schweinefleisch nimmt weiter ab und reicht oft nicht mehr aus, um den Bedarf zu decken. Auch der Beginn der Sommerferien ändert daran nichts, da die Konkurrenz um die sehr knappen Mengen groß ist. 

In den kommenden Wochen wird sich dieser Trend voraussichtlich fortsetzen, und es ist mit einem weiterhin geringen Angebot zu rechnen. Entsprechend wurde die Preisempfehlung angehoben, und der Preis für Schweinehälften liegt nun bei 2,50 EUR/kg. Eine Entspannung der Situation ist vorerst nicht in Sicht. 

Die Nachfrage nach Schweinefleisch ist deutlich ruhiger als in den Vorwochen, sowohl im Einzelhandel als auch im Gastronomiebereich. Gegen Ende des Monats scheint der Verbrauch weniger Fleisch nachzufragen. Der Ferienbeginn in einigen Bundesländern führt zudem zu einem Rückgang der benötigten Mengen. 

Wir möchten Ihnen bei der Suche nach passenden Produkten helfen, um auf die Entwicklungen am Markt zu reagieren.
Wenn Sie eingeloggt sind, zeigen wir Ihnen daher einige Beispiele, die für Sie interessant sein könnten. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Vorschläge nicht verbindlich sind.
Ist für Sie nichts passendes dabei? Dann stöbern Sie gerne selbst nach Alternativen in unserem Shop oder fragen Sie Ihren persönlichen Fachberater.
Andere Marktberichte, die Sie interessieren könnten
Rindfleisch

Aktuelle Situation im Fleischmarkt

Fleisch & Wurstwaren 21.05.2024
Nachfrage nach Steakartikeln vom Rind steigt.
Mehr erfahren
Verschiedene Zuschnitte vom Schwein

Sinkende Nachfrage bei Schweinfleisch, steigende Preise bei Rindfleisch

Fleisch & Wurstwaren 21.02.2024
Deutsches und südamerikanisches Rindfleisch wird teurer.
Mehr erfahren
Verschiedene Zuschnitte vom Schwein

Wild & Lamm: Stabilisierung und Ausblick auf Ostern

Fleisch & Wurstwaren 13.02.2024
Die Preise für Lammfleisch aus Neuseeland (frisch und gefroren) zeigten im Januar 2024 eine weitere Abnahme und scheinen nun ein längerfristig niedriges Niveau erreicht zu haben.
Mehr erfahren
Verschiedene Zuschnitte vom Schwein

Schweinefleischmarkt: Stabilität, saisonale Einflüsse und Unsicherheiten

Fleisch & Wurstwaren 13.02.2024
Der Schweinefleischmarkt zeigt aktuell seitwärts tendierende Preise.
Mehr erfahren